“A Nightmare on Elm Street” – eine Review zu einem Kulthorrorfilm

Es war vor einiger Zeit mal wieder soweit: Kultkinoabend im Kino meines Vertrauens und dieses Mal gab es sogar zwei Filme zur Auswahl. Ich hatte den ersten Film der Predator-Reihe schon lange nicht mehr gesehen, aber da ich schon immer mal A Nightmare on Elm Street sehen wollte, entschied ich mich natürlich für letzteres.

Was ich mir vor dem Film gedacht habe:

Freddy Krüger, einer der kultigesten Horrorfilmkiller, kennt man natürlich. Dass in dem Film Johnny Depp seine erste Filmrolle hatte, war ebenfalls einen mehr oder weniger geläufig. Aber eigentlich war’s das dann auch schon mit meinen Infos über diesen Film.

Kurzgesagt, was passiert in dem Film:

Ja, das ist natürlich ein klassischer Teenie-Slasher wie er im Buche steht: Vier Teenager alleine unter sich, man hat Spaß, geht langsam zu Bett und plötzlich wird eine von Ihnen im Schlaf von einem seltsamen Typen heimgesucht. Blut spritzt und bei dem enormen Blutverlust musste natürlich jemand sein Leben lassen.
Die Heimsuchung hopst von Teenager zu Teenager.

Illustration: Plixton

Was habe ich mir nach dem Film gedacht:

Die Horrorfilme von damals sind heutzutage natürlich mehr Komödien als wirkliche Horrorfilme und das liegt einfach daran, dass wir komplett abgestumpft sind von Filmen, die jetzt über die Kinoleinwand flimmern. Alles ist bedrohlicher und irgendwie auch realistischer.

Trotzdem finde ich alte Filme wie A Nightmare on Elm Street klasse. Nicht nur, dass ich ein Fable für klassische Horrorfilme haben, bei denen man sich ab und zu wirklich gruselt oder ekelt, sondern weil sie stellenweise auch so urkomisch sind. Ob das nun damals in der 80ern so gewollt war, sei jetzt mal dahingestellt.
Neben der Story, fand ich aber auch die Trickkiste, in die die Macher während der Produktion hineingriffen haben, äußerst interessant.

Ich wünsche euch hiermit wunderschöne Träume!
Francy

Tags:

  • Show Comments (0)

Your email address will not be published. Required fields are marked *

comment *

  • name *

  • email *

  • website *

You May Also Like

6 schöne Filme zu Weihnachten

Während der Vorweihnachtszeit und besonders um Heilig Abend rum, möchte man sich gerne mit ...

Girlboss – Ein Nasty Gal startet durch

Bei der Netflix-Serie Girlboss ist der Name Programm. Protagonistin Sophia ist ein rotzfreches Mädel, ...

ES – Pennywise kehrt zurück

Es ist nun endlich soweit, ES ist in den deutschen Kinos gestartet! Als glühender ...