Das Sakura Burger Rezept

Heute ist Ostersonntag, aber anstatt einen typischen Osterbeitrag zu verfassen, geht es kulinarisch nach Japan. Dort hat nämlich die Hanami-Zeit 花見 begonnen. Hanami bedeutet „Blüten betrachten“ und die Blüten sind in dem Fall die Sakura 桜 (Kirschblüten).

Anlässlich zu diesem besonderen Event hat im Jahre 2014 McDonald’s einen ganz speziellen rosa Sakura-Burger herausgebracht. Von diesem Burger haben wir – meine Schwester und ich – uns inspirieren lassen und einen eigenen kreiert.

Ich pack euch die Links für die Zutaten rein, die etwas schwieriger zu bekommen sind.

Vorbereitung

1 1/2 Stunden Gehzeit für den Hefeteig. Backofen auf 190 Grad Ober/Unterhitze und ca. 15 Minuten Backzeit.

Zutaten für die Buns

1 PK Trockenhefe
450g Mehl
40g Zucker
1 TL Salz
40g Butter
1 Ei
30 Tropfen rosa/rot Lebensmittelfarbe
180ml Wasser
bisschen Kondensmilch

Zutaten für die Patties

400g Rinderhack
100g Nüsse (z.B. Erdnuss)
bisschen Salz
bisschen Pfeffer

Belag

Für den Belag könnt ihr alles hernehmen, was ihr möchtet, wie z. B. Salat, Käse, Tomaten etc. Wichtig ist aber für diesen speziellen Burger die japanische Mayonnaise, die man mit ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe rosa einfärben kann.



Zubereitung Buns

Alle Zutaten für das Burgerbrötchen, bis auf das Wasser und die Kondensmilch, zusammenrühren. Nach und nach das Wasser hinzufügen und gut durchkneten. Danach mit einem Tuch abdecken und eine halbe Stunde gehen lassen.
Nach der halben Stunde in 8-10 gleich große Buns aufteilen und nochmal eine Stunde abgedeckt ruhen lassen.
Bevor die Buns in den Ofen kommen, bekommen sie noch einen kleinen Anstrich mit der Kondensmilch.

Bild: Plixton

Zubereitung Patties

Die Nüsse klein hacken und mit dem Hackfleisch in eine Schüssel tun. Nach belieben würzen und alles schön durchkneten. Danach erst einzelne Bällchen formen und dann platt drücken. Bitte beachte, dass die Patties im rohen Zustand immer etwas größer als die Buns sein müssen, weil sich das Fleisch in der Pfanne etwas zusammenzieht.
Die Patties in eine erhitzte und geölte Pfanne geben und so lange braten, bis die bevorzugte Garstufe erreicht ist.

Bild: Plixton

Letzter Schritt

Wenn die Buns und Patties fertig sind, kann man nun den Burger nach belieben belegen. Für das Bild haben wir es relativ schlicht gehalten, deswegen gab es nur Käse, Gurken und Salat als Belag. Aber neben dem rosa Burgerbrötchen, soll natürlich auch die Mayonnaise rosa werden. Dafür müsst ihr nach Belieben die japanische Mayonnaise in einen Becher füllen und so viel flüssige Lebensmittelfarbe hinzufügen, bis sie rosa oder pink wird.
Alles stapeln und tadaaa: fertig ist der Sakura-Burger!

Ich wünsche euch ganz viel Spaß mit dem Sakura Burger Rezept, denn es ist wirklich lecker und lasst es euch während den Osterfeiertage gut gehen!

Francy

Bild: Plixton

Tags:

  • Show Comments (0)

Your email address will not be published. Required fields are marked *

comment *

  • name *

  • email *

  • website *

You May Also Like

Butterbier Rezept – Einfach und lecker!

Jeder kennt es und jeder hat sich bestimmt schon mal die Frage gestellt, wie ...

PlixtonGameBoyPReinigung14

Game Boy Pocket – Reinigung

Bei meiner letzte Flohmarktausbeute befand sich ein etwas schmutziger Game Boy Pocket darunter. Da ...

Black Unicorn – Ein Halloween Kostüm

Halloween… einer der schönsten Tage im Jahr! Meine liebste Jahreszeit hat begonnen und bringt ...