FlohmarktDezember2018_Plixton_1

Flohmarkt Dezember 2018 – Bücher & DVD Ausbeute

Ich hätte es nicht gedacht, dass ich euch noch in diesem Jahr ein weiteres Flohmarkt Update geben würde, aber here we go! Letzten Samstag war ich auf einen klassischen Indoor-Flohmarkt und heute bei einer Oxfam-Filiale. Ich nehme die Fundstücke von letzterem einfach mal mit rein, weil das ebenfalls Second Hand ist.

Viel Spaß beim Flohmarkt Dezember 2018 Haul!

FlohmarktDezember2018_Plixton_2
Bild: Plixton

Evil Dead Trilogie

Die Evil Dead Trilogie von dem Regisseur Sam Raimi kennt eigentlich jeder Horrorfilm-Fan. Der erste Teil – Tanz der Teufel – war bis zum Jahre 2016 indiziert, d. h. der Film wurde in jeglicher Form beschlagnahmt. In Deutschland war er also über 30 Jahre nicht zu kaufen.
Ich war besonders erfreut über die Eigenschaft „ungeschnitten“. Falls man sich jemals einen geschnitten Film (bei mir war es Scarface) ansehen musste, weiß wie schrecklich das für das Gesamtbild ist. Das ist für mich besonders im Horrorfilm-Genre einfach ein ganz wichtiges Kriterium.
Ich habe bis jetzt noch keinen einzigen Film der Evil Dead Reihe gesehen und bin mal gespannt, ob sie mir zusagen wird. Normalerweise ist Gore absolut nicht mein Lieblingsgenre, aber bei Klassikern kann ich nun mal nicht nein sagen.

Old Boy

Ich hatte an dem Tag anscheinend ein besonders gutes Händchen für brutale Filme, deswegen ist auch Old Boy mitgekommen. Old Boy ist ein in Südkorea produzierter Film und wird immer wieder von Filmkritikern erwähnt.
Der Protagonist wird 15 Jahre lang eingesperrt und will an seinen Entführern Rache nehmen.
Genau wie bei den Evil Dead Filmen bin ich gespannt, wie ich diesen Film finde werde. So gerne ich mir Horror/Thriller anschaue, so gerne schaue ich bei brutalen Szenen weg. Mal sehen, ob ich etwas von dem Film mitbekommen, aber die Hammer-Szenen sollen legendär sein.

Shining

Unglaublich aber wahr: ich habe noch nie Stanley Kubrik’s Shining gesehen. Während meines Studiums hatte ich mich ein bisschen intensiver mit Stanley Kubrik’s Arbeiten auseinandergesetzt, habe aber seltsamerweise nie einen Film von ihm gesehen. Das wird sich in der nächsten Zeit auf jeden Fall ändern und ich bin seit JAHREN gespannt, wie Stanley Kubrik mit dem klassischen Horrorhaus-Szenario umgegangen ist.
Jack Nicholson spielt einen Autor, der mit seiner Familie in ein luxuriöses Hotel einzieht, um sein Buch fertigzustellen. Doch dieses Hotel wird von dunklen Kräften heimgesucht.
Der Film hat in den 80er Jahren auch Kameratechnisch Filmgeschichte geschrieben. Er gilt als einer der ersten Produktionen, in der eine Steadicam (eine komplexe Halterung, die eine Kamera tragbar macht und Erschütterungen abfängt) verwendet wurde. Einer der vielen interessanten Fakten über dieses Werk, das ein Buch von Stephen King als Vorlage hat.



Cabin in the Woods

Dieser Film hat ein Cover, das mir irgendwie niemals aus dem Kopf gehen wird. Tatsächlich habe ich den Film bis zum heutigen Tag nicht gesehen, unter anderem weil Chris Hemsworth mitspielt. Ich habe nichts gegen ihn, da er ein sehr guter Schauspieler ist (wer liebt ihn nicht als Thor?), aber ich sah ihn nicht wirklich in einem Horrorfilm. Trotzdem habe ich immer wieder gehört, dass der Film super sein soll, deswegen ist er mitgekommen.
Soweit ich spoilerfrei entnehmen konnte, geht es um einen klassischen Tennie-Slasher. In einem angeblich verlassen Ferienhaus werden ein paar junge Erwachsene von zwei Wissenschaftlern manipuliert und in den Tod getrieben. Das Ganze wird als Parodie serviert.
Lustigerweise ist der Film eine Hommage an Horrorklassikern wie Tanz der Teufel (siehe oben), was die Dvd-Shopping-Tour zu einem ungewollten Puzzel zusammensetzt. Der Kreis schließt sich sozusagen.

FlohmarktDezember2018_Plixton_3
Bild: Plixton

Eragon

Es gibt so Jugendbücher-Reihen, die mein Interesse wecken, aber nicht zu meiner Must-Read-Liste gehören. Dazu zählt auch die Eragon-Reihe. Die Bücher sind zu der Zeit rausgekommen, als der große Fantasy-Hype in der Literatur herrschte und das Cover bleibt einem irgendwie im Kopf.
Ich weiß nur so viel, dass es in der Riehe um einen Drachenreiter geht und das die Verfilmung grottig war. Wir dürfen gespannt sein!

Japanische Märchen

In meinem Bücherregal steht bereits ein ähnliches Buch wie dieses. Wie viele von euch wissen bin ich rundum an Japan interessiert und das schließt natürlich auch die Märchen und Sagen dieser Kultur mit ein.
Das Buch wurde von dem Japanologen Horst Hammitzsch geschrieben. Er hat unteranderem an der Ludwig-Maximilians-Universität München gelehrt und einige Bücher über Japan geschrieben und übersetzt.
Ich habe kurz ein paar Seiten gelesen und freue mich auf die Horizonterweiterung.

Das war jetzt auch der letzte Bericht zum Flohmarkt Dezember 2018 und somit auch der letzte für dieses Jahr. Es hat die letzten Jahre so viel Spaß gemacht Flohmärkte für mich zu entdecken und bin immer wieder auf weitere Ausbeuten gespannt!
Francy

Tags:

  • Show Comments (0)

Your email address will not be published. Required fields are marked *

comment *

  • name *

  • email *

  • website *

You May Also Like

Your Name. – Der erfolgreichste Anime aller Zeiten

Your Name. oder Kimi no Na wa. 君の名は。 wie er im Original heißt, ist ...

Das 22. Japanfest in München

Nach einer halbstündigen, nervenaufreibenden Parkplatzsuche in der Münchner Innenstadt, hatten wir es letzten Sonntag ...

Sailor Moon – Miracle Romance Kosmetik

„Mondstein flieg und sieg!“ – Einer der Leitsprüche meiner Kindheit. Ich würde nicht behaupten, ...