WinterJapandult_Plixton_1

Let’s Go – Winter Japandult

Anfang Dezember fand in München die Winter Japandult statt und die habe ich natürlich besucht. Das schöne an der Veranstaltung ist, dass sie Kreatives aus Japan und Bayern zusammenbringt. Ein toller Mix, nicht nur für Japan-Fans!

Leider kann ich nicht jeden einzelnen Aussteller vorstellen, das wäre zu utopisch für einen Blogpost. Deswegen erzähle ich euch von meinen Favoriten.

Eine Veranstaltung lädt zum Mitmachen ein

Gleich im ersten Raum habe ich mal wieder was dazugelernt. Auf Tatami-Matten saßen mehrer Kindern in einem Kreis, in dem sich Karten befanden. Vor ihnen stand ein Rezitator, der immer wieder etwas vorgelesen hat. Es handelte sich hierbei um das traditionelle Kartenspiel Karuta かるた. Das Spiel gibt es in vielen verschiedenen Varianten, wobei das Hauptziel eigentlich immer das gleiche bleibt: die gesuchte Karte schneller zu finden als seine Mitspieler. Kyogi-Karuta 競技かるた wurde auf der Winter Japandult vom Karuta Club München ausgerichtet. Ich habe mich leider nicht getraut mitzumachen, aber vielleicht besuche ich irgendwann die Trainings, die jeden Samstag stattfinden. Wenn ich mein Japanisch wieder ausbaue werde…

WinterJapandult_Plixton_2
Karuta / Bild: Plixton

Einen weiteren Workshop haben wir uns nicht nur schüchtern aus der Ferne angesehen, sondern haben gleich kräftig mitgemacht! Der Origami-Workshop wurde von Kristina Müller von kdesign veranstaltet und hat riesigen Spaß gemacht! Zusammen mit ein paar Kindern haben wir Herzchen und den klassischen Kranich gefaltet. Letzteres war gar nicht so einfach wie gedacht, aber es war auch mein erster und nun sitzt er stolz in meiner Vitrine.

WinterJapandult_Plixton_3
Origami-Workshop von kdesign / Bild: Plixton

Ein breites Shopping Angebot

Ich bin ein großer Fan von Sonntags-Shopping und das war auf der Japandult super möglich! Ob Furoshiki 風呂敷 oder japanische Kochbücher, ob Schmuck bis hin zu DIY. Kreative Herzen haben bei dem bayrischen und japanischen Angebot höher geschlagen!

Den ersten Stop haben wir bei dem Stand vom Mahoroba Verlag eingelegt. Hier verkaufte die Autorin und Illustratorin Momo Nishimura persönlich ihr Bilderbuch Kumanoko Raion Pu-su くまのこライオンプース. Es wurde auch ein tolles Kochbuch verkauft, das ich sofort mitgenommen habe: Japanisch Kochen in Deutschland von Hiroshi Toyoda und Yuki Shirono. Nach so einem Buch habe ich nämlich die ganze Zeit gesucht, da es nicht immer einfach ist, hier in Deutschland alle Zutaten für ein japanischen Gericht zusammenzubekommen.

WinterJapandult_Plixton_4
Der Stand von Mahoroba Verlag / Bild: Plixton

Nach einem erfolgreichen Bücherkauf ging es weiter zu der Künstlerin und Designerin Yelena Vakker von kreaschief. An ihrem Stand verkaufte sie Illustrationen, Kundstdrucke und Miniaturen. Letzteres waren entweder kleine Taschen und Rucksäcke als Broschen oder Paradiese in Boxen. Hab ich schon mal erwähnt, dass ich ein Faible für Miniaturen habe?!

WinterJapandult_Plixton_5
Yelena Vakker’s Arbeiten / Bild: Plixton

Den letzten Abstecher – vor unserem wohlverdienten Abendessen – machten wir bei Miin Cosmetics. Die Firma Miin steht für hochwertige koreanische Kosmetik und hat nur die besten Produkte aus dem asiatischen Bereich im Sortiment. Da wurde ich natürlich hellhörig, weil ich seit einiger Zeit nach guter koreanischen Kosmetik mit kompetenter Beratung suche. Einen ihrer Shops kann man in München in der Westenriederstraße 8 finden.

WinterJapandult_Plixton_6
Koreanische Kosmetik von Miin Cosmetics / Bild: Plixton

Nach der Tour, erstmal essen

Mensch, hatte ich einen Hunger nach der ganzen Tour durch die Japandult! Ob es einem nach süßen Dingen, wie z. B. Mochis von dem japanischen Feinkostladen Mikado sinnte oder eher etwas herzhaftes, wie japanisches Curry. Während meine Begleitung sich für letzteres entschied, wählte ich Takoyaki – たこ焼き und Tempura てんぷら, das richtig lecker war. Als kleines Mitbringsel für später gab es noch ein Erdbeer-Mochi.

WinterJapandult_Plixton_8
Takoyaki & Tempura / Bild: Plixton
WinterJapandult_Plixton_7
Mochis von Feinkost Mikado / Bild: Plixton

Ein toller Sonntag auf der Winter Japandult

Mir hat die Winter Japandult sehr gut gefallen! Das Angebot war gemischt und vielfältig. Man konnte Essen und Shoppen und selbst kreativ werden. Leider konnte ich euch nicht die volle Bandbreite von allen Ausstellern vorstellen, wie z. B. die interessanten Gespräche mit der Deutsch-Japanischen Gesellschaft in Bayern e. V. oder das schöne Konzert mit dem Animanga-Chor. Aber ihr könnt auf der Webseite von der Japandult gerne mal vorbeischauen, dort sind alle nochmal aufgelistet.

So und in diesem Sinne wünsche ich euch eine tolle Weihnachtszeit und bis zum nächsten Blogpost!
Francy

Tags:

  • Show Comments

Your email address will not be published. Required fields are marked *

comment *

  • name *

  • email *

  • website *

You May Also Like

New York Tipps Plixton

7 New York Tipps für Nerds

Mich hat es letztes nach New York verschlagen und deswegen gebe ich euch, meine ...

Escape Game Room Plixton

Escape Game München – Wir müssen hier raus, aber wie?

Noch vor ein paar Monaten war ich der felsenfesten Meinung, dass ich niemals, aber ...

Das 22. Japanfest in München

Nach einer halbstündigen, nervenaufreibenden Parkplatzsuche in der Münchner Innenstadt, hatten wir es letzten Sonntag ...